Pferd und Schule

Pferd und Schule

Die Anforderungen unserer heutigen Zeit werden immer komplexer. Kinder und Jugendliche müssen sich in einer wachsenden Flut von Reizen zurechtfinden und orientieren. Dabei werden Orte wirklicher Ruhe und damit der Selbstbesinnung seltener, es kommt häufig zu Konzentrationsverlusten und zu Störungen der eigenen Wahrnehmung.

Bei unserer Arbeit geht es in erster Linie um die Sensibilisierung von Kindern und Jugendlichen. Ein wichtiges Ziel ist es, ihnen den Raum zur Selbstreflexion zu geben, ihnen die Wirkung des eigenen Körpers bewusst zu machen und Gefühle zuzulassen.

Darauf aufbauend kann ein Weg aufgezeigt werden, Druck und Kraft aus dem täglichen Umgang weitestgehend herauszunehmen. Die Arbeit mit dem Pferd verdeutlicht, dass man mit kleinen Gesten leichter und angenehmer freundschaftlichen Umgang pflegen kann.  Manchmal ist „weniger mehr“ und man  kommt weiter, wenn man ruhig und ohne viel Druck arbeitet.

Unser Angebot richtet sich an einzelne Schüler, aber auch an Schulklassen. Im Rahmen von Projekttagen und themenzentrierten Unterricht lassen sich z.B. Inhalte der Fächer Biologie, Philosophie, Deutsch, Religion, Kunst, Darstellendes Spiel, Musik ... wunderbar mit der Förderung von Selbst- und Sozialkompetenz verbinden.